Willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Arnoldshain

Liebe Gemeinde,

 

ich bin Tabea Kraaz und nutze hiermit gerne die Möglichkeit, Ihnen einen Eindruck von mir als Person und meiner Motivation zu geben, hier bei Ihnen in Arnoldshain, Niederreifenberg, Oberreifenberg, Seelenberg und Schmitten Pfarrerin zu sein.

 

Das Theologiestudium habe ich kurz nach dem Abitur aufgenommen, um mir selbst Fragen über den Glauben zu beantworten.

Durch Kindergottesdienst und Jugendarbeit habe ich gemerkt, dass Gott immer schon zu meinem Leben dazugehört. Da ich ein sehr wissbegieriger Mensch bin, wollte ich dieses Interesse an Gott vertiefen. Ich wollte wissen, wie ich mein Grundvertrauen in Gott wissenschaftlich reflektieren kann.

 

Das Studium in Göttingen, Marburg und Frankfurt habe ich genießen können. Theologische Inhalte zu durchdringen, hat mir seit jeher Freude bereitet.

Der Theologe Martin Luther ist mir nicht zuletzt durch meine Doktorarbeit ans Herz gewachsen. Gewinnbringend für mich konnte ich untersuchen, welche Rolle Luthers Wunderbegriff in seinen Briefen für seine Glaubenswelten spielt: Alltägliche Wunder gehören zu einer Welt dazu, die von Gott gemacht und geliebt ist.

 

Der Wunsch Pfarrerin zu werden, begründet sich aus meiner eigenen wissenschaftlichen und persönlichen Sinnsuche. Ich denke, viele, auch junge Menschen sind heute auf der Suche nach der Beantwortung von Lebensfragen. Diese Fragen in vielen Dimensionen zu unterstützen, sehe ich als meine Aufgabe als Pfarrerin an.

 

Mir ist es ein großes Anliegen, auf vielen Wegen mit Menschen über die Botschaft Gottes ins Gespräch zu kommen. Predigt und Gottesdienst sind mir daher ebenso wichtig wie Glaubenserfahrung im persönlichen Gespräch zu teilen oder in Gemeindegruppen gemeinschaftlich zu entdecken. Das seelsorgerliche Teilen von Freude und Leid begleitet mich in allen pfarramtlichen Dimension.

 

Ich gehe für die Kommunikation der frohen Botschaft neue Wege und nutze dafür auch digitale Verkündigungsformate. Persönlich habe ich großen Spaß daran, Fragen nach Gott und dem Leben gemeinsam zu stellen und nach Antworten für das eigene Leben zu suchen.

 

In den letzten Jahren habe ich immer mehr gespürt, dass ich Menschen mit meiner Energie und meiner Kreativität begeistern kann. Beispielsweise habe ich in meiner Vikariatsgemeinde in Frankfurt am Dornbusch eine Sommerkirche ins Leben gerufen, um „neue und treue“ Mitglieder zu vernetzen, gemeinsam zu kochen und Erfahrungen mit biblischen Worten zu teilen.

 

Ich möchte es hier bei Ihnen zu meinem Herzensanliegen machen, zwischen Neubürgern und Neubürgerinnen sowie dem Urgestein der Gemeinde Brücken zu bauen und diese Aufgabe mit allen Aktiven zusammen anzugehen.

 

Mein Partner und ich freuen uns bereits sehr auf das Pfarrhaus, den Taunus und das Leben vor Ort. Ich bin gespannt auf viele Begegnungen und interessante Gespräche, aber auch auf gemeinsames Nachdenken über Gott und fröhliche Gemeindefeste.

 

Es ist mir ein Anliegen, die Laurentius-Kirchengemeinde mit Ihnen zusammen zukunftsfähig weiter zu denken.

 

Zu mir hat ein Pfarrer einmal gesagt, ich könnte ein Segen für eine Gemeinde sein. Zuerst hat mich diese Formulierung überrascht, ja sogar befremdet. Heute bin ich dankbar für das Vertrauen, das er mir ausgesprochen hat. Dankbar, dass er etwas gesehen hat, was ich zu der Zeit noch nicht gesehen habe. Dieses Vertrauen möchte ich gerne hier bei Ihnen umsetzen.

 

 

Ihre Pfarrerin Tabea Kraaz

 

PODCAST: Impuls zum Sonntag

Lust auf einen Podcast-Impuls? Jeden Sonntag nehme ich mir die zugehörige Bibelstelle vor, erzähle sie meistens kurz nach und frage, was kann uns das heute sagen? Ein Impuls für den Alltag, Anregungen für Diskussionen mit der Familie oder im Freundeskreis. Nehmt euch ca. 6 Minuten Zeit, lasst euch darauf ein, viel Spaß dabei!
 
Auf meinem Youtube-Kanal unter "Rosemarie Fischer-Gudszus" finden sich weitere Anregungen.  
 
Allen einen gesegneten Sonntag.
Herzlichst
Rosi Fischer-Gudszus

Anne Barth vermittelt Hilfen für ältere Mitbürger

Einkaufshelfer in ungewissen Zeiten

 

Während der aktuellen Krise ist es gerade für ältere und vorerkrankte Menschen gefährlich alltägliche Sachen, wie Einkäufe oder Apothekenbesuche zu tätigen. Es ist nun an den Jüngeren gelegen, der älteren Generation in unserer Gesellschaft zu helfen. Auf Grund dessen gibt es im ganzen Hochtaunuskreis und auch in unserer Kirchengemeinde junge Menschen, die sich bereit erklärt haben für die Risikogruppen einkaufen zu gehen, damit das Infektionsrisiko für sie gesenkt wird.

Ein Anruf oder ein Mail genügen und die Helfer gehen für die Personen einkaufen. Die Einkäufe können dann vor die Haustür gelegt werden, damit es zu keinem Kontakt zwischen dem Einkäufer und dem „Auftraggeber“ kommt.

 

Unsere Helferinnen in Schmitten:

Nathalie Dilger, 0151 73014912, nathalie-dilger <at> gmx.de

Anne Barth (siehe Foto), 0176 51851540, anne.barth99 <at> googlemail.com

 

Laurentius-Pilgerweg

Ökumenischer Brückenschlag zwischen drei Laurentiuskirchen im Usinger Land

 

Laurentiuspilgerweg 2020: Infos für unsere Gemeinde bei Brita und Thomas Maurer (Foto C. Wildfang)

Laurentius-Pilgerweg

 

Der ökumenische Brückenschlag zwischen drei Laurentiuskirchen im Usinger Land.

 

Beginnend an der evangelischen Laurentiuskirche führt der Weg in Usingen zur katholischen Kirche St. Laurentius. Am Grünwiesenweiher vorbei geht es über Merzhausen bis zur sogenannten Jammerhecke, ab der dann der sanfte Anstieg in den Taunus beginnt. Weiter führt der Weg durch Brombach nach Dorfweil. Am Fuß des Schellenbergs entlang erreicht man schließlich Schmitten. Am Schwimmbad vorbei führt der Weg weiter bis zur Laurentiuskirche in Arnoldshain. Unterwegs laden QR-Codes dazu ein, innezuhalten und sich Impulse aufs Handy zu laden.

 

Der Herr behüte dein Gehen und dein Kommen. Psalm 121

 

Ansprechpartner aus unserer Gemeinde sind Thomas und Brita Maurer, sowie Rolf Bickel.

Förderverein Laurentius - siehe "Projekte"

Ansprechpartner vor Ort:
 

1. Vorsitzender: Rolf Bickel, Oberreifenberg, Kapellenbergstr. 5d, 06082 928704

Kassenwartin: Christel Jäger, Oberreifenberg
Schriftführerin: Britta Maurer,  Arnoldshain
Beisitzer: Peter Hoffmann, Arnoldshain; Daniel Marzina, Oberreifenberg

 

Beitrittserklärung Förderverein Laurentius e.V.
Sie möchten uns unterstützen? Hier können Sie die Beitrittserklärung zu unserem Förderverein downloaden.
Förderverein LAURENTIUS Beitrittserkläru[...]
PDF-Dokument [297.6 KB]

Das Jubiläumsbuch zum 800ten Geburtstag der Laurentiuskirche Arnoldshain ist ein Buch mit 224 Seiten und 250 Fotos mit vielen spannenden Beiträgen von zahlreichen Autoren!

 

 

Es ist in jeder Buchhandlung zu erwerben - und bei uns im Gemeindebüro.

Unser Buch liegt vorrätig in folgenden Buchhandlungen aus, die wir gerne empfehlen:

 

- Buchhandlung Weddigen, Neu-Anspach

- Papierstube Kinkel, Schmitten

- Bücherstube Wildhage, Oberursel am Bärenbrunnen / Fußgängerzone

- Buchhandlung Bollinger, Oberursel am Camp King Viertel, Edeka und Bad Homburg, Louisenstraße

- MilleniuM Buchhandlung, Königstein

 

Neben den beiden Herausgebern Wolfgang von Gehlen und Corina Appel auch von Martin Hoffmann, Wolfgang Breese, Gregor Meier, Christine Jung, Wolfgang Ettig u.a.

Kurze Texte und Gedichte von Anita Schaffert, Friedrich Ackermann u.a.

 

Der Kaufpreis beträgt im Gemeindebüro nur noch 10 € .

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.