Eine Welt Projekt "Cozy Cot School" in Neu-Delhi / Indien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein "Eine-Welt-Projekt" der Evangelischen Kirchengemeinde Arnoldshain ist die

"Cozy Cot Special School" für behinderte Kinder in Neu-Delhi / Indien.

 

Hier weitere Infos über unser Indien-Projekt:

 

Im Sinne ihres gesamtheitlichen Ansatzes und mit der Vision, Menschen mit Funktionsstörungen zu fördern und zu rehabilitieren, ist die

Usha Mahajan Memorial Social Service Organization

eine nichtgewerbliche, nicht gewinnorientierte Organisation, die auf freiwilligem Engagement und Ehrenamt basiert.

 

Wir betreiben eine Förderschule mit dem Namen „Cozy Cot Special School“ für Kinder mit multiplen Funktionsstörungen, beispielsweise für Kinder, die langsam oder nur mit großer Mühe lernen, unter Autismus oder Phobien leiden, verhaltensauffällig sind, Sprachprobleme haben oder aggressiv reagieren.

Unser Hauptziel besteht darin, unsere SchülerInnen mit besonderen, individuellen Bedürfnissen in unserer Schule zielorientierte Förderung zu bieten und sie ihren Voraussetzungen nach optimal auf das spätere Berufsleben vorzubereiten.

 

Dazu haben wir eine nichtgewerbliche Organisation aufgebaut, die in Neu-Delhi mit Freiwilligen und Ehrenamtlichen tätig ist.

 

Wir wenden uns an Kinder mit multiplen Beeinträchtigungen – an Kinder, die in ihrer Entwicklung zurückgeblieben sind, die unter Autismus leiden, langsam lernen, taub und stumm sind, Kinder mit Borderline-Problematik, multiplen Funktionsstörungen, mit zerebralen Bewegungsstörungen oder mit Down-Syndrom. Leitmotive unserer Arbeit sind „Anerkennung und Engagement“. Die Schule wurde am 9. Juli 2007 eröffnet und arbeitet seit mehr als zehn Jahren sehr erfolgreich. Grund dafür sind unsere Therapieprogramme:

 

1. Regelmäßiges Beten, Meditation & Yoga: Regelmäßiges Beten und Bewegungsübungen stehen am Anfang eines jeden Schultages. Wir gestalten diese Bewegungsübungen dabei bewusst so, dass sich jedes Kind individuell entwickeln und abwechslungsreich üben kann. Wir leiten unsere Kinder an, an jedem Morgen auch 15 Minuten lang zu meditieren.

 

2. Arbeitstherapie: Arbeitstherapie hat sich als sehr erfolgreich dabei erwiesen, wenn es darum geht, Bewegungsabläufe zu trainieren und zu optimieren. Gerade Kinder, denen es anfänglich schwerfällt, ihre Finger und Hände richtig einzusetzen, erzielen durch Arbeitstherapie große Fortschritte bei der Entwicklung ihrer Feinmotorik, die später entscheidend ist, wenn es darum geht, selbst zu zeichnen, zu malen und später zu schreiben.

 

3. Physiotherapie: Drei Physiotherapeuten sind täglich während der Schulstunden vor Ort im Einsatz und unterstützen und leiten unsere Kinder an. Sie achten auf richtiges Sitzen, trainieren Gehen und Laufen, korrigieren die Körperhaltung und arbeiten gezielt mit der Entwicklung und den Funktionsweisen des Bewegungssystems unserer Kinder sowie mit dem Wechselspiel ihrer Sensorik und Motorik.

 

4. Sprachtherapie: Sprache und Kommunikation spielen bei der Sonderpädagogik immer eine zentrale Rolle. Die meisten unserer Kinder mit besonderen Bedürfnissen leiden unter verschiedenen Sprachproblemen, und daher wurden spezielle Übungs- und Fördergruppen eingerichtet. Wir nutzen dabei Multi-Media-CDs/Sprachaufzeichnungsgeräte und fördern Kinder bei Bedarf auch im Einzelunterricht. Übungs- und Fördergruppen lernen und singen zusammen traditionelle Mantras und Reime, musizieren aber auch mit einfachen Instrumenten und dem Harmonium.

 

Wer unser Indienprojekt unterstützen möchte, kann gerne Pfarrer C. Wildfang ansprechen. In unserem Haushalt ist extra eine Haushaltsstelle für Spenden eingetragen, diesen Haushalt führt der Evangelische Regionalverwaltungsverband Oberursel.

Genaue Infos , die Bankverbindung, gibt es über unsere Gemeindesekretärin Ingrid Müller. 

Di+Fr 10-12 Uhr, Do 16-18 Uhr

Gemeindebüro: Ingrid Müller         

Tel: 06084-2276 mit AB,

Fax -919990 Kontakt und Email

Unsere Gemeindesekretärin

Sprechstunde Pfr. C. Wildfang:

dienstags von 10-12 Uhr und

natürlich nach Vereinbarung

Gemeindebrief August bis November 2018
GB_Arh_Herbst 2018.pdf
PDF-Dokument [3.3 MB]
Gemeindebrief März bis Juli 2018
GB_Arh_Sommer 2018.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]
Gemeindebrief Dezember 2017 / Februar 2018
GB_Arh_Frühjahr 2018 - GB.pdf
PDF-Dokument [3.3 MB]

Unterstützung für den Förderverein Laurentius e.V.:

Bitte unterstützen Sie die notwendigen Arbeiten in unserer 803 Jahre alten Laurentiuskirche, am Gemeindezentrum und am denkmalgeschützten Pfarrhaus von 1905 (plus Gemeindebüro) auch 2018 freundlich mit einer Spende. Mehr dazu hier ...

Spendenkonto des Fördervereins Laurentius e.V.:

Bankverbindung:
IBAN:

DE41 5019 0000 6001 3589 34 BIC: FFVBDEFF

 

Bitte tragen Sie Namen und Adresse deutlich in den Überweisungs-Träger ein - damit wir Ihnen danken und die Zuwendungsbescheinigung zusenden können.

Rolf Bickel für den Förderverein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Arnoldshain

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.